Laues Lüftchen, wilder Wind

Was macht die Luft mit den Ballons? Sind die Ballons jetzt voll oder leer, es ist ja eigentlich nichts drin? Diese Fragen erörtert Helena mit den Kindern. Wir haben ein Luftballonmeer gebaut, das Sophia gut gefallen hat, „denn ich kann durchlaufen ohne es zu berühren“. Ida möchte alle rosafarbenen Ballons nehmen und Alexander baut sich einen Luftballontrecker.

Wir empfehlen: Das Bilderbuch von „Pip und Posy“ von Axel Scheffler.

Die Geschichte handelt von zwei Freunden. Einer hat einen roten Luftballon, der jedoch bei einem gemeinsamen Ausflug wegfliegt und platzt. Zum Trost pustet der Freund zuhause Seifenblasen, die dürfen dann zerplatzen und Pip ist wieder fröhlich.

Bei unserem ersten Ausflug hatten wir Glück und unsere mit Helium gefüllten Luftballons sind alle heile geblieben. Seifenblasen haben wir mit unserer „Luft aus dem Bauch“ gefüllt, und die Großen haben wir mit Wind füllen lassen.