Huckleberry Finn und nasse Füße

Wir wollen ja ein Floß bauen und haben dafür Weidenzweige beschafft. Jetzt bearbeiten wir die Weidenzweige und binden sie gut zusammen, denn das Floß soll mindestens zwei Kinder bis ans Meer tragen.

Mads Fiete ist so begeistert, dass er seine Eltern überzeugt, ein gutes Segeltuch von zu Hause mitzubringen und so haben wir ein richtiges Segelfloß, denn der Wind kann uns helfen, voran zu kommen.

Wir haben einen Heidenspaß und am Ende auch nasse Füße. Zum Glück können wir uns am Feuer wärmen. Mal sehen, was aus der Forellenfangstation geworden ist. (unter uns: Angeln ist natürlich in dem Bach nicht erlaubt, der Fang einer Forelle – die nicht in dem Bach vorkommt – mit einer Weidenrute ist zu 99,9 % unwahrscheinlich)